Informationen


öffentliche Straßen - Baustellen

>> Informationen über Straßensperrungen:

ab 4. Oktober 2021 - 17. Dezember 2021:
Erneuerung der Gasleitung einschließlich Hausanschlüsse Freiberger Straße und Nebenstraßen im Bereich zwischen Mühlweg bis Abzweig Goetheweg in drei Bauabschnitten. Es erfolgt eine Vollsperrung jeweils im betreffenden Baubereich.


Ortsübliche Bekanntgabe des Beschlusses zur Feststellung des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2018 und über die Auslegung des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2018

>> weiterlesen


Die EKM informiert über die Verteilung der Abfallkalender für 2022 und zur Mindestentleerung der Restabfalltonne

>> weiterlesen


Informationen zum Winterdienst 2021 / 2022

Gemeindestraßen
Der Winterdienst an Gemeindestraßen erfolgt auf der Grundlage des von der Gemeinde vorgegebenen Winterdienstplanes für öffentliche Straßen, Wege und Plätze. Die zu räumenden oder zu streuenden Flächen sind in drei Dringlichkeitsstufen eingeteilt. Dabei ist zu beachten, dass bevor Flächen mit der Dringlichkeit Stufe II und III geräumt oder gestreut werden, geprüft wird, ob bei Flächen der Dringlichkeit Stufe I ein Nachräumen oder Nachstreuen erforderlich ist. Der Räum- und Streuplan liegt im Bauamt (Zimmer 11) zu den bekannten Dienstzeiten zur Einsichtnahme für jedermann aus.

Staatsstraßen und Kreisstraßen
Der Winterdienst auf Staatsstraßen und Kreisstraßen wird innerhalb und außerhalb der geschlossenen Ortslage von den zuständigen Straßenmeistereien abgesichert.

Hinweis für Straßenanlieger
Die Räum- und Streupflicht für Straßenanlieger ist in der Straßenreinigungssatzung geregelt.

Parkverbot
Für die Durchführung des Winterdienstes werden Parkverbot-Schilder an den Straßenabschnitten Straße des 8. Mai, Neue Straße 5 – 15, Karl-Liebknecht-Str. 12 – 24 und Siedlungsweg aufgestellt. Diese Maßnahme ist für den Busverkehr und die Räumbreite der Winterdienstfahrzeuge erforderlich. Um Beachtung und Verständnis wird gebeten.


Erneuerung Erdgasnetz in Eppendorf

Presseinformation eins energie in sachsen GmbH & Co. KG

eins modernisiert Erdgasortsnetz in Eppendorf

Der Versorger eins investiert in die sichere Versorgung von Eppendorf mit Erdgas. Aus diesem Grund wird ab 4. Oktober bis voraussichtlich 17. Dezember 2021 auf der Freiberger Straße ab Mühlweg bis Abzweig Goetheweg die Gasversorgungsleitung einschließlich der Hausanschlüsse erneuert.
Auf einer Länge von 635 Metern - davon 400 Meter auf der Freiberger Straße und 235 Meter auf Nebenstraßen und Abzweigen - werden die bestehenden Stahlleitungen aus den 80er Jahren durch moderne Polyethylen-Leitungen ersetzt sowie 33 Hausanschlüsse erneuert.
Die Baumaßnahme erfolgt unter Vollsperrung in drei Bauabschnitten. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Die betroffenen Gewerbekunden wurden vorab per Briefeinwurf über die eingeschränkte Zufahrt informiert.
Kurzzeitige Versorgungsunterbrechungen sind in Absprache mit den betroffenen Abnehmern möglich. eins investiert gemeinsam mit seinem Netzbetreiber inetz rund 300.000 Euro.
eins arbeitet für die Region: Aus diesem Grund beauftragt das Unternehmen die Firma Max  Streicher, Niederlassung Freiberg, für die Arbeiten. Damit trägt eins zur Sicherung von Arbeitsplätzen in der Region bei.

Hintergrund

eins ist der führende kommunale Energiedienstleister in Chemnitz und der Region Südsachsen. Das Unternehmen mit Sitz in Chemnitz versorgt rund 400.000 Haushalts- und Gewerbekunden mit Erdgas, Strom, Internet, Wärme und Kälte sowie Wasser und energienahen Dienstleistungen. eins liegt mehrheitlich in kommunaler Hand. Mit insgesamt 51 Prozent sind zu zwei gleichen Anteilen die Stadt Chemnitz und der Zweckverband „Gasversorgung in Südsachsen“, ein Zusammenschluss von 117 Städten und Gemeinden, beteiligt. Weitere Gesellschafter sind die Thüga AG und die enviaM AG. Mit einem Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Euro (Geschäftsjahr 202) gehört eins zu den größten Unternehmen der Region. Rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in der eins-Gruppe. Rund 80 Prozent der Wertschöpfung fließen in die von eins versorgten Kommunen zurück. eins hat seit dem Jahr 1990 in Südsachsen mehr als 3,1 Milliarden Euro in die Infrastruktur und die Versorgungssicherheit investiert. Im Durchschnitt der nächsten Jahre sind dafür jährlich weit über 100 Millionen Euro geplant. Der Energiedienstleister engagiert sich für Jugend, Sport, Kultur und soziale Projekte im angestammten Versorgungsgebiet. eins gehört laut einer großen bundesweiten Untersuchung im November 2020 im Auftrag von DIE WELT zu Deutschlands besten Arbeitgebern. Dem Unternehmen wird eine hohe Attraktivität bescheinigt. Weitere Informationen unter www.eins.de

 



Aktuelles

 

corona

Zugelassene Teststellen des Landkreises Mittelsachsen.

Isabelle Endler-Petschke: 01575 6086296
Claudia Sandner: 0162 7151898

>> Termine des mobilen Impfangebots des DRK


 

orstübl. Bekanntgaben

anzeiger

 


 

Angebote für Mietwohungen und Baugründstücke

>>> weiterlesen