Bürgermeisterinformation


zitat

Liebe Eppendorfer, liebe Großwaltersdorfer, liebe Kleinhartmannsdorfer,

„In der Krise zeigt sich der Charakter“ (Helmut Schmidt). Wir alle – jeder an seinem Platz – kämpfen für ein gemeinsames Ziel: die Eindämmung der Corona-Pandemie. Wir üben damit eine Solidarität den Menschen gegenüber, die für das Virus besonders anfällig sind – eine Solidarität, die mich sehr beeindruckt!

Noch Anfang dieses Monats hätte ich Maßnahmen, wie wir sie nun zur Bekämpfung dieser Infektion ergriffen haben, für absolut ausgeschlossen gehalten. Ich hätte befürchtet, dass sich einerseits die Politik schwer tut, die nötigen Regelungen zu erlassen und dass diese Regelungen schwer durchsetzbar sein würden. Keine meiner Befürchtungen ist eingetroffen. Mit der schrittweisen Schließung der Schulen und Kitas wurde den Eltern einige Tage Zeit gegeben, sich um eine Betreuung ihrer Kinder zu kümmern. Danach sind Schritt für Schritt Regelungen in Kraft getreten, um soziale Kontakte und damit potentielle Ansteckungsrisiken zu minimieren. Die Landesregierung und der Landkreis erlassen aus meiner Sicht sinnvolle und wirkungsvolle Vorschriften. Gleichzeitig informieren die zuständigen Stellen in hervorragender Art und Weise. Für eines der drängendsten Probleme, dem Erlass der Elternbeiträge für die Betreuung in Kita, Hort, und Tagespflege, wurde in weniger als einer Woche eine sachsenweit einheitliche und zufriedenstellende Regelung gefunden. In der aktuellen Krisensituation arbeiten unsere Behörden in vorbildlicher Art und Weise zusammen – wir sind auf einem guten Weg.

Eine Leistung, die nicht hoch genug einzuschätzen ist, erbringen Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger. Mit großer Solidarität ist jeder Einzelne bemüht, seinen Teil zu beizutragen. Eltern haben Wege gefunden, Ihre Kinder außerhalb der Schule bzw. Kita zu betreuen und somit einen der intensivsten Übertragungswege des Virus abzuschneiden. Wir alle schränken unsere sozialen Kontakte enorm ein und verzichten auf viele Annehmlichkeiten, die uns bisher unverzichtbar vorgekommen sind. Gewerbetreibende schließen ihre Geschäfte oder ergreifen aufwändige aber wirkungsvolle Schutzmaßnahmen, um auch hier das Ansteckungsrisiko zu minimieren. Mitarbeiter in Arztpraxen, im Pflegeheim, in den weiterhin zur Grundversorgung benötigten Einrichtungen geben täglich ihr Bestes, um die Versorgung abzusichern.

Lassen Sie uns diesen gemeinsamen Weg weiter zusammen gehen. Für eine begrenzte Zeit werden die strengen Einschränkungen noch nötig sein. Danach können wir Schritt für Schritt zur Normalität zurückkehren. Mit der bisher gezeigten Solidarität werden wir dies gemeinsam meistern.

Bleiben Sie gesund!

Ihr

 

Axel Röthling
Bürgermeister


 



Aktuelles

 

 


bild

Informationen der
Gemeinde zur
Corona-Pandemie

>> weiterlesen

 

aktuelle Informationen und Empfehlungen des Freistaates Sachsen

>> weiterlesen

 

Informationen der
Bundeszentrale
für
gesundheitliche
Aufklärung

zum Infektionsschutz

>> weiterlesen

 


 

breitband

 


 

anzeiger

 


 

leader

- Kita »Regenbogen«

- Kita »Pfiffikus«

- Gewässersanierung

- Dorfgemeinschaftshaus Kleinhartmannsdorf

- Dorfumbaupläne

 


 

Angebote für Mietwohungen und Baugründstücke

>> weiterlesen

 


 

bildmarke