G4: Schneeschuhfahrer – Marsch

:
:

Anton Günther (1912)

Refrain: Frisch auf alle Zeit!
Mir halten trei ze unnrer Haamit un singe lustig unner Lied, un müß mer fort, nort kehrn mer wieder, su wie der Vugel hamwärts zieht!

  1. Wenn's draußen wieder schneit, do hobn mer unnre Freid, 's fängt überol ze wabeln a, is draußen gute Schneeschuhbah. Un liegt of unnrer Höh es erschte Fünkel Schnee, do schnalln mer unnre Schneeschuh na un fahrn derva! Denn su frisch un frei, wie mir Arzgebirger sei, mir halten aus in Sturmgebraus, öb's wattert, stürmt un schneit. Of unnrer Höh, do liegt der erschte Schnee, do liegt er aah an längsten dort, drüm gieh mer gar net fort.
  2. Ach, is dos aane Lust, wie hebt sich do de Brust, vo Barg ze Tol durch Wald un Gründ ze sausen übern Schnee geschwind. Is nirgnst kaa Stappen Baa, do liegt uns gar nischt dra, mir fahrn ja när der Nos enoch, do gibt’s kaa Frog. Wie krabelt's Blut, wie warn de Backen rut, wie glänzt es Aag of freier Höh, liegt alls in tiefen Schnee! Un durch'n Gemüt a haamlichs Klinge zieht vo Haamitlieb un deitscher Trei, wie schlägt es Herz su frei.
  3. Wie schmeckt a Wacken Brot, mer kriegt ja gar net sot, gieht's ham vo langer Schneeschuhfahrt, hängt voller Eis un Schnee der Bart. Der Knödeltopp in der Rähr, daar is of aans zwaa leer, un wos rümstieht an Asserei, dos muß abn nei. Waar'sch noch net ka, fang's Schneeschuhlaafen a, dos hält gesund zamm Leib un Seel, mer kimmt gut vo der Stell; un haat's ann hi, 's is aah amol ganz schie, mer fällt när waach, stieht auf geschwind, un fort gieht's wie der Wind.
  4. Drüm raus un ageschnallt, när net lang rümgedallt! Der Winter is a alter Ma, dan muß mer ehrn, su lang mer ka. Daar maant's uns immer gut, drüm raus mit frischen Mut! Waar will sei Haamit racht verstieh, der muß nausgieh. Of freier Höh, su übern tiefen Schnee ze sausen uhne Sorg un Müh, ach Kinner is dos schie! Un is verbei de Schneeschuhfahrerei, is stark es Herz un frei's Gemüt, nort sing mer unner Lied: Refr.

Hinweis

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.